Bundesvorstand

Dem Bundesvorstand gehören an:

 

  1. die Mitglieder des Präsidiums
  2. die Vorsitzenden der Landesverbände
  3. die Vorsitzenden der Ausschüsse
  4. die Vorsitzenden der angeschlossenen Verbände.

 

Der Bundesvorstand tagt einmal pro Jahr. Er berät über das Jahresprogramm und fasst Beschlüsse zu Eingaben und Anträgen der Bundesvorstandsmitglieder. 

 

In diesem Jahr traf sich der Bundesvorstand am 12. und 13. Oktober 2017 in Hannover und stimmte über die zehn eingereichten Anträge ab. Das Präsidium nimmt den Arbeitsauftrag an und wird an der Umsetzung der Beschlüsse arbeiten. 

Genehmigte Anträge/Beschlüsse Oktober 2017: 

1. Antrag des LV Schleswig-Holstein mit Ortsring Lübeck: Mütterrente überarbeiten 

2. Antrag des Präsidiums: Neuer Ausschuss "Junge Frauen"

3. Antrag des Rechtsausschuss: Novellierung des Ehegattensplittings; Durchsetzung Istanbul-Konvention; Einführung eines Partie-Gesetzes

4. Antrag LV Hamburg: Einführung Gender-Budgeting

5. Antrag Ausschuss für Medien-und Öffentlichkeitsarbeit: Umsetzung CEDAW; Thematisierung UN-Frauenrechtskonvention in entsprechenden Studiengängen 

6. Antrag Ausschuss für Wirtschaft, Finanzen und Verbraucher*innen: Neugestaltung Erwerbs-und Sorgearbeit

7. Antrag Ausschuss für Medien-und Öffentlichkeitsarbeit: Verwendung der weiblichen Sprachform 

8. Antrag Präsidium: Anerkennung Studien-und Ausbildungszeiten für die Rente

9. Antrag Präsidium: Steuerklasse IV/ Faktorverfahren 

 

 

 

 

Artikelaktionen

UNTERSCHREIBEN
Sie unsere Online-Petition!

change.org
 

Unsere Projekte

Logo_Gv.png

Frauen kommunal aktiv

Hilfetelefon