Wir fordern ein Paritätswahlgesetz!

 

 

06.07.2016 - Nein heißt Nein im Bundestag verabschiedet

06.07.2016 - Nein heißt Nein im Bundestag verabschiedet

Der Deutsche Bundestag hat heute einstimmig die Reform des Sexualstrafrechts beschlossen und Nein heißt Nein als Grundsatz im Gesetz verankert. Diese Reform wurde nur möglich dank einer fraktionsübergreifenden Kooperation weiblicher Abgeordneter und der aktiven Lobbyarbeit der Frauenverbände. Wir freuen uns sehr über diesen gemeinsamen Erfolg!

Mehr…

6.07.2016 Anmeldung zur Bundesfachveranstaltung zum Thema "Altersarmut heute - wie verhindern wir sie morgen?"

Die Anmeldung zur diesjährigen Bundesfachveranstaltung vom 14.10. bis zum 16.10.2016 läuft ab sofort und bis zum 11.09.2016. Sie wird sich mit einer Reihe von wichtigen Fragen zum Thema Alter, Rente und Frauen befassen. Was sind geschlechtsspezifische Ursachen von Altersarmut? Welche internationalen Prozesse gibt es zur Verbesserung der Situation älterer Menschen? Und welche Antworten geben Verbände, Politik und Wissenschaft auf die Herausforderungen der Zukunft, etwa in der gesetzlichen Rentenversicherung? Dies und mehr wollen wir mit Ihnen diskutieren.

Mehr…

27.06.2016 Kurzfilm zum Westafrikaprojekt des DFR

Drei Wochen lang hat Franziska Wiest in einem Ausbildungscenter für Frauen und Mädchen im Dorf Danyi Agtiba in Togo ein Praktikum gemacht - ein Projekt, das schon seit langer Zeit vom Deutschen Frauenring unterstützt wird. Im Rahmen des Praktikums ist ein Kurzfilm zum Projekt und der Arbeit des Zentrums entstanden, den wir gerne mit Ihnen teilen möchten.

Mehr…

21.06.2016 - Der Deutsche Frauenring im Archiv der Deutschen Frauenbewegung

Seit Ende 2015 werden die Bestände des Bundesverbands des Deutschen Frauenrings im Archiv der Deutschen Frauenbewegung archiviert. Zu den Unterlagen, die nun dort untergebracht sind zählt u.a. das Protokoll der Gründungstagung im Jahr 1949 und Zeitungsartikel, Fotos und weitere Dokumente aus unserer Arbeit.

Mehr…

20.06.2016 DFR-Pressemitteilung zum heutigen Weltflüchtlingstag: Der Kinderheirat durch Eindeutigkeit in deutschem Gesetz entschieden entgegentreten

Mit Sorge beobachten wir Meldungen des UNHCR, von TERRE DES FEMMES oder der Huffington Post (01.06.16), nach denen immer mehr Mädchen im Herkunftsland oder auf der Flucht als Kind (zwangs-) verheiratet werden. Die Eltern hoffen damit vermeintlich, das eigene Kind vor Gewalt auf der Flucht zu schützen. Dies verstößt gegen die UN-Kinderrechtskonvention, die das Heiratsalter auf 18 Jahre festlegt.

Mehr…

Artikelaktionen

UNTERSCHREIBEN
Sie unsere Online-Petition!

change.org
 

Unsere Projekte

Logo_Gv.png

Frauen kommunal aktiv

Hilfetelefon