Personal tools

2017

PDF
07.02.2017: Presseerklärung zu Kinderehen in Deutschland
Deutscher Frauenring fordert Gesetz zur Abschaffung der Kinderehe - Das deutsche Gesetz muss endlich Heiratsalter konsequent auf 18 festsetzen.
08.03.2017: Presseerklärung zur DFR-Petition über change.org
#50Prozent Frauen in Parlamenten – Mit dieser Kampagne bei unserem Partner CHANGE.ORG fordern wir ein Paritätswahlgesetz für Deutschland
10.4.2017 DFR-Bundesgeschäftsstelle hat neue Büroräume
Sie finden uns künftig im UnternehmerinnenCentrum West (UCW), Sigmaringer Str. 1, 10713 Berlin, 3. Etage, Raum 311.
9.05.2017 Sozialwahlen- ein Baustein unserer Demokratie
Der Deutsche Frauenring sieht einen großen Mehrwert für die Selbstverwaltung, wenn es gelingt, dass sich signifikant mehr Frauen mit ihrer Lebenserfahrung in dieses wichtige Gremium einbringen. Der Sozialstaat braucht eine gute Gesetzgebung und eine gute Verwaltung. Mit gut ist gemeint, sie muss zur Lebenswirklichkeit der Versicherten passen und sollte die Bevölkerungsstruktur abbilden.
12.6.2017: Bundesfachseminar 2017 - Save the date
Das diesjährige Bundesfachseminar dreht sich rund um das Menschenrecht Wohnen. Heute möchten wir das vorläufige Programm vorstellen. Weitere Details zu Kosten und Anmeldung werden in Kürze in dieser Stelle veröffentlicht.
20.06.2017 Geschlechtergleichstellung auf kommunaler Ebene - Gespräch mit einer Delegation aus Georgien
Im Rahmen der Internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung trafen der Deutsche Frauenring e.V. und der Landesfrauenrat Berlin mit einer Delegation aus Georgien zusammen, um den Gästen Einblicke in die Gleichstellungsarbeit in Deutschland aus Frauenverbandssicht zu geben.
georgischedelegationjuni2017.jpg
15.06. 2017 Kooperationsvereinbarungen mit dem Êzidischen Frauenrat Berlin e.V. und mit der Plattform für das Überleben verschleppter Frauen - einem internationalen Netzwerk- unterzeichnet
Der DFR hat mit zwei Frauenorganisationen, die sich für die Rechte geflüchteter und verfolgter êzidischer Frauen einsetzen, Kooperationsverträge unterschrieben. Dies ist aus der langjährigen guten Zusammenarbeit des DFR-Ortsrings Celle mit den Frauen von HEVI in Celle entstanden. Nach dem Genozid an den Êzid*innen im Shengal (2014) und anhaltenden Kriegsverbrechen an Êzidischen Frauen haben wir die gemeinsame Arbeit nun ausgeweitet. Im Fokus beider Partnerinnenschaften steht die Stärkung der Frauen und ihrer Rechte, die Überwindung jeglicher Formen der Gewalt und Diskriminierung gegen Frauen und der Friede.
unterzeichnungkooperationsvertrag.jpg
05.07.2017: Luise Büchner - Denkmal in Darmstadt enthüllt
Die Darmstädter Frauendezernentin Barbara Akdeniz, die die Denkmalinitiative von Beginn an unterstützt hat, erklärt: „Luise Büchner zählte zu den Vordenkerinnen der Frauenbewegung. Es wird Zeit, dass Frauen wie sie, die Großes für die Gesellschaft bewirkt haben, in der Stadt sichtbarer werden. Die Realisierung des Denkmals, das zentralen in der Innenstadt von Darmstadt aufgestellt wurde, ist auf großes bürgerschaftliches Engagement zurückzuführen.
InitiatorinnenEddaFeesAgnesSchmidtred..jpg
12.07.2017 Gesprächsrunde mit Vertreterinnen des Deutschsprachigen Muslimkreis e.V. (DMK)
Vertreterinnen des Landesverbandes Berlin und Präsidiumsmitglied Marion Böker trafen sich kürzlich mit Vertreterinnen des DMK zum Gedankenaustausch.
14.07.2017: Marion Böker, Mitglied des DFR-Präsidiums traf Petra Volpe, Regisseurin des Kinofilms "Die Göttliche Ordnung"
Die Komödie "Die göttliche Ordnung" zeigt den Weg zur Einführung des Frauenwahlrechts in der Schweiz im Jahr 1971. Wir trafen uns mit der Regisseurin bei change.org. Über die Plattform Change läuft unsere Petition #50ProzentFrauenindenParlamenten.
21.07.2017 DFR unterstützt den Wahlaufruf des Deutschen Frauenrat und seiner Kooperationspartner
"Wo Wahl draufsteht, muss Demokratie herauskommen", so lautet das Motto des Wahlaufrufs. Neun Wochen vor der Bundestagswahl rufen 40 Frauenverbände Frauenverbände und zivilgesellschaftliche Organisationen Frauen in Deutschland dazu auf, ihre Stimme für Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt, für Respekt, Toleranz und Mitmenschlichkeit und für eine demokratische Gesellschaft abzugeben. Vor fast 100 Jahren hatten Frauen in Deutschland erstmals das Recht, sich an Wahlen zu beteiligen. Das historische Datum erinnert und mahnt, dieses Recht in Anspruch zu nehmen.
3.08.2017 Teilnahme an der Gedenkveranstaltung der ezidischen Frauenrates Berlin e.V.
Wir waren heute bei der Gedenkveranstaltung des Êzidischen Frauenrates Berlin e.V. Sie haben heute an den 3. August 2014 erinnert, an dem der genozidiale Angriff des sog. IS gegen Kurd*innen im Sengal stattfand. Im Zuge dieser Übergriffe wurden nach inoffiziellen Zahlen 5000 Frauen und Mädchen verschleppt und auf (Sex)-Sklavenmärkten verkauft. Daher ruft der Êzidischen Frauenrates Berlin dazu auf, den 3. August zum internationalen Aktionstag gegen Feminizid zu machen! Seit Juni kooperieren wir mit den êzidischen Frauen und unterstützen ihre Arbeit zur Stärkung der Frauen!
22.08.2017 Pressemitteilung: Altersarmut heute- wie verhindern wir sie morgen? Dokumentation zum Bundesfachseminar 2016 ist jetzt erschienen
Geschlechter-Rollenbilder haben immer noch einen entscheiden Einfluss auf die Teilhabe am Arbeitsleben. Da die Gleichberechtigung auf dem Arbeitsmarkt nicht besteht, sind insbesondere Frauen aufgrund ihrer Erwerbs-und Lebensbiografien dem Risiko Altersarmut ausgesetzt. Die Sorgen um die Alterssicherung hat der Deutsche Frauenring e.V. im Oktober 2016 im Rahmen seines Bundesfachseminars aufgegriffen.
4.09.2017: Kurzbericht des Deutschen Frauenrings VENRO-Konferenz- Nachhaltige Entwicklung braucht Demokratie #FahrplanBTW
Am 4.09. waren wir zu Gast auf der VENRO-Konferenz „Nachhaltige Entwicklung braucht Demokratie“, bei der die Frage beantwortet werden sollte: Was ist nötig, um Demokratie weltweit zu stärken und nachhaltige Entwicklung zu verwirklichen? Dazu konnten wir mehrere interessante Beiträge und Vorschläge anhören.
Ankündigung Teilnahme: Rebecca Lolosoli/ Mama Mutig in Berlin- Zusammen gegen Genitalverstümmelung
Wir werden an der Veranstaltung "Zusammen gegen Genitalverstümmelung" in Berlin 28.09-30.09.2017 teilnehmen. Zusammen gegen Genitalverstümmelung KEINE GEWALT AN MÄDCHEN UND FRAUEN.
27.09.2017 Veröffentlichung des Handlungsleitfadens gegen sexistische Werbung
Diese Woche wurde der Handlungsleitfaden gegen sexistische Werbung von der Gleichstellungsbeauftragten Friedrichshain-Kreuzberg veröffentlicht, an dem wir mitgearbeitet haben.
17.10.2017 Praktikum in der Bundesgeschäftsstelle
Die Bundesgeschäftsstelle des Deutschen Frauenring e.V. in Berlin bietet interessierten Student*innen - ab sofort- einen Praktikumsplatz an. Die Mindestdauer beträgt 12 Wochen.
17.10.2017: Bundesfachseminar Menschenrecht Wohnen fand positives Echo bei Teilnehmerinnen und InputgeberInnen
Unser Seminar ging verschiedenen Fragestellungen nach, die den Fokus auf aktive Stadtplanung, bezahlbaren Wohnraum und Möglichkeiten der Architekt*innen und Fachplaner*innen legten. Wir haben Beispiel vorgestellt, die einen Wohnmehrwert realisiert haben und diskutierten mit den Referent*innen und Teilnehmer*innen über die Zukunft des Wohnens.
19.10.2017 Presseerklärung Deutscher Frauenring e.V.
Bundesvorstand fordert die verhandelnden Parteien auf, wichtige Vorhaben zur Verwirklichung der Gleichstellung von Männern und Frauen in den Koalitionsvertrag aufzunehmen.
23.10.2017 Presseerklärung Deutscher Frauenring e.V.
Das „Menschenrecht Wohnen“ soll in das Deutsche Grundgesetz aufgenommen werden. Am Rande des Bundesfachseminars des Deutschen Frauenring e.V. (DFR) am 13.-15.10.2017 in Hannover stimmten die bundesweit angereisten Mitglieder und zahlreiche Gäste einhellig der Forderung zu, das „Menschenrecht auf Wohnen“ ins Grundgesetz aufzunehmen.
20.12.2017 Deutscher Frauenring e.V. unterstützt "Little Home"
Mehrere Hunderttausende Menschen sind aktuell von Obdachlosigkeit betroffen, Für 2018 schätzen Initiativen die Zahl auf bundesweit 800.000. Auf den Straßen und in der engagierten Sozialarbeit ist sichtbar, dass der Anteil von Frauen steigt.
Sven Lüdecke und Frank W. beim Bundesfachseminar

Kampagne Parität

change.org

 

Hilfetelefon

 

Ihre Hilfe kommt hier an!

Hilfe zur Selbsthilfe 

Stichwort WESTAFRIKA
DEUTSCHER FRAUENRING e.V.
IBAN DE52 2845 0000 0000 014894
BIC BRLA DE21EMD
Sparkasse Emden

This is themeComment for Wink theme