Personal tools

Ansbach: Filmsondervorführung "Die Spur"

Eine Kooperation von Theater Ansbach - Kultur am Schloss und Deutscher Frauenring Ansbach www.deutscher-frauenring.de/de/dfr-lokal/ortsringe/or-ansbach
Wann 19.02.2018
von 19:30 bis 21:00
Wo Schloßlichtspiele Ansbach, Promenade 29
Termin übernehmen vCal
iCal

Die alte Duszejko (Agnieszka Mandat-Grabka) ist unbequem. Nicht nur weil sie mit ihren astrologischen Weissagungen einigen Menschen auf die Nerven geht. Vielmehr stellt sie für die lokale Jagdgemeinschaft einen wandelnden Albtraum dar. Ihre Anzeigen bei der Polizei wegen Wilderns sind schon ärgerlich genug, aber Duszejko schreckt auch nicht davor zurück, höchst selbst und wild keifend in einen ihrer Meinung nach illegalen Jagdausflug einzugreifen. Ernst nehmen tut sie natürlich niemand. Selbst dann nicht, als eine mysteriöse Mordserie der Polizei ein echtes Rätsel aufgibt. An den Tatorten befinden sich Tierspuren und Duszejko ist davon überzeugt, das Wild würde nun seine berechtigte Rache nehmen.

„Die Spur“ ist so etwas wie ein polnischer “skandinavischer Krimi”, mit zum Teil bitterbösem Humor, der die Absurdität des Lebens entlarvt. Gleichzeitig ist „Die Spur“ aber auch ein Märchen und ein realistisches Drama. Irgendwie von allem ein bisschen – und zwar von jedem Element genau die richtige Portion.

(Sophie Rieger in: filmloewin.de/berlinale-2017-pokot-spoor)

 

Im Anschluss laden wir Sie zu einem Filmgespräch ein.

 

Eintritt: 7,50 €  (Schüler_innen, Student_innen und Frauenringmitglieder ermäßigt)

Reservierung unter info@kultur-am-schloss.de oder 0981/97040-0 empfohlen.

 

 

 

This is themeComment for Wink theme