Termine Landesverbände/Ortsringe

Veranstaltungen, Seminare, ...

Event Ansbach: ROTKÄPPCHEN ADE… Großmütter und Große Mütter gestern und heute (Ansbach, Kunsthaus, Reitbahn 3, von 03.02.2018 09:30 bis 03.02.2018 17:00)
Bei diesem Tagesseminar beschäftigen wir uns mit der Rolle und den Aufgaben der Großmütter früher und heute. Tagesseminar mit Erni Kutter, Freising Diplom-Sozialpädagogin und Autorin
Event Leverkusen: Neujahrsempfang (Bistro Wildpark Reuschenberg, Am Reuschenberger Busch 6, Leverkusen, von 26.01.2018 13:00 bis 26.01.2018 15:00)
100 Jahre Frauenwahlrecht – mit Fraueninteressen das Jahr 2018 gestalten. Ausblick auf die Aktivitäten in 2018 bei einem Umtrunk. Wir begrüßen das neue Jahr mit unseren Mitgliedern, Gästen aus Politik und Verbänden.
Event Lübeck: Faires Frauenfrühstück im Advent (Lübeck, Steinrader Weg 11, von 02.12.2017 10:00 bis 02.12.2017 13:00)
Eine Kooperationsveranstaltung vom Deutschen Frauenring e.V., dem Evangelischen Frauenwerk und der Diakonie Lübeck.
Event Freiburg: Frauen im Libanon (VHS im Schwarzen Kloster, Rotteckring 12, Theatersaal, von 01.12.2017 19:30 bis 01.12.2017 21:30)
Fotoreportage und Vortrag von Christina Brun, Fotojournalistin im Rahmen der Freiburger Aktion "16 Tage gegen Gewalt an Frauen"
Event Leverkusen: Chez Berthe (Villa Römer, Leverkusen-Opladen, von 21.11.2017 19:00 bis 21.11.2017 21:00)
Leben und Wirken von Bertha Middelhauve (1893 - 1988) Vortrag von Christine Blasberg und Reinhold Braun
Event Oldenburg: Prof. Dr. Andrea Strübind: „Antje Brons - Mennonitin, Kirchenhistorikerin“ (Forum St. Peter Peterstraße, von 20.11.2017 19:30 bis 20.11.2017 21:00)
Die international anerkannte Kirchenhistorikerin Antje Brons (1810 bis 1902) gehörte der Gemeinschaft der Mennoniten an und lebte ihren Glauben in geistiger Freiheit und tätigem Engagement. Sie unterhielt in Emden eine Armenspeisung, sammelte Spenden und engagierte sich für die Gründung einer Höheren Töchterschule. Frau Prof. Dr. Andrea Strübind lehrt an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Event Bad Nauheim: Migrantinnen in der Wetterau (Erika-Pilzer-Zentrum, Bad Nauheim, von 09.11.2017 16:30 bis 09.11.2017 18:30)
Die Referentin Susann Barczikowski berichtet über ihr Buch, das die Lebensumstände von 13 Frauen unterschiedlicher Nationalitäten beschreibt, die ind er Wetterau heimisch geworden sind.
Event Oldenburg:Günter Kühn liest: „Wilhelmine Siefkes - Lehrerin, Schriftstellerin, Sozialdemokratin“ (Mittagessen im Schweigen mit anschließender Diskussion, von 09.11.2017 12:30 bis 09.11.2017 14:30)
Für die Lehrerin Wilhelmine Siefkes (1890–1984) führte die Ablehnung des Nazi-Regimes und Aktivität als Sozialdemokratin im Leeraner Stadtrat 1933 zur Entlassung aus dem Schuldienst, sowie zu einem Veröffentlichungsverbot ihrer schriftstellerischen Tätigkeiten. Unter dem Pseudonym Wilmke Anners schrieb sie jedoch weiterhin hoch- und niederdeutsche Literatur und erhielt 1940 den Johann-Hinrich-Fehrs-Preis für den plattdeutschen Roman „Keerlke“, sowie 1970 den Quickborn-Preis für ihre „Erinnerungen“. Günter Kühn schreibt in niederdeutscher und hochdeutscher Sprache, ist Preisträger u.a. der Goldenen Stadtmedaille und Mitarbeiter der NWZ-Redaktionsgruppe „Snacken un Verstahn“.
Event Oberursel: Licht der Antarktis (Stadthalle Oberursel, Raum Weißkirchen, von 08.11.2017 15:00 bis 08.11.2017 17:00)
Eine Wunderwelt aus Wasser, Eiskristall und geheimnisvollen Lebewesen. Vortrag Dr. Dorte Janussen, Meeresbiologin am Forschungsinstitut und Naturmuseum Senckenberg
Event Oldenburg: Kammerschauspielerin Elfie Hoppe: "Helene Lange-Nationalistin, Feministin, Demokratin" (Forum St. Peter Peterstraße, von 07.11.2017 19:30 bis 07.11.2017 21:00)
Die in Oldenburg geborene Frauenrechtlerin erzählt ihre Geschichte – zwischen Revolutionen, Kriegen, dem Kampf der Frauen um gesellschaftliche Veränderungen und dem ganz privaten Leben. Sie war eine kritische Beobachterin der Weimarer Republik, nahm eine kritische Haltung gegenüber der proletarischen Linken ein und verzweifelte am Erstarken der rechten und monarchietreuen Kräfte. Sie entschied sich immer für Lebensgemeinschaften mit Frauen und liebte es zu Hause „… abends …noch ein, zwei Lieder zu singen.“
Artikelaktionen

UNTERSCHREIBEN
Sie unsere Online-Petition!

change.org
 

Unsere Projekte

Logo_Gv.png

Frauen kommunal aktiv

Hilfetelefon